Wie die Tomate ihren Geschmack verlor.

Wie die Tomate ihren Geschmack verlor.

Das Wissenschaftsmagazin „Science“ veröffentlichte die Erkenntnisse eines internationalen Forscherteams zum Thema Tomaten und warum sie nicht mehr schmecken. Kurz und bündig könnte man es so zusammenfassen, dass Züchter über Jahrzehnte immer nur auf die gleichmäßige Rotfärbung von Tomaten geachtet haben – dabei kam unbemerkt der Geschmack abhanden.

Kunden, so die Annahme, präferieren optisch makelloses Hollywoodhochglanzgemüse und weil sich dieses besser verkaufen lässt setzten Züchter seit Jahrzehnten auf ein gleichmäßige rotes Erscheinungsbild auch „Uniforme Reifung“ genannt.
Ein Gen ist bei den Hochglanztomaten nicht mehr intakt, eine einzelne Veränderung  beeinflusst einen für Pflanzen nicht gänzlich unwichtigen Prozess nämlich die Photosynthese. Neben den für den Geschmack zuständigen Stoffen mangelt es den schönen neuen Tomaten auch noch an hochwirksamen Radikalfängern wie zb Lycopin einem natürlichen Antioxidans.
Also lasst euch nicht vom Aussehen täuschen, manchmal ist unter einer schönen Hülle weniger als man erwartet und umgekehrt.

Share this post