Ziegenkäsebällchen auf Rote-Bete-Carpaccio Biohotel Haus AnNatur und AnNatur Garni auf Juist

ziegen

Ziegenkäsebällchen auf Rote-Bete-Carpaccio Biohotel Haus AnNatur und AnNatur Garni auf Juist

Anfrage senden

Zutaten

  • 1 – 2 Rote Bete  (5 dünne Scheiben pro Person)
  • 4 kleine Gewürzgurken
  • 1 helle Zwiebel
  • Frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL dunkler Balsamico
  • 1 EL heller Balsamico
  • ½  EL Agavendicksaft
  • 1 TL Meersalz
  • 1 guter TL Kräuter der Provence
  • Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Ei
  • 2 EL Dinkelvollkornmehl
  • 4 Scheiben Roggenknäckebrot fein gemahlen
  • Rapskernöl

Zum Rezept

 

 

Fotos von:
Lichtbildwerkstatt Babett Ehrt, 26603 Aurich und
Fotografie Wolfgang Pfisterer, 87484 Nesselwang

Kategorie:
  • Anbieterinfo
  • Hier mehr über das Produkt
  • Weitere Informationen
  • Kontaktformular

Haus AnNatur und AnNatur Garni

Haus AnNatur und AnNatur Garni
Kathrin Wilhelm
Dellertstraße 14/13
DE-26571 Juist

Telefonnummer anzeigen0049 4935 91810

zur Website

Dem Meer ganz nah, mitten auf der Nordseeinsel Juist, geschützt von Dünenketten, liegt das Haus AnNatur. Und gleich gegenüber die kleine Schwester, das AnNatur Garni. Die Häuser, schlichter ostfriesischer Backsteinbau, verraten nicht, wie behaglich ihr Inneres ist. Eine blumengeschmückte Diele... Der Tee ist fertig. Herzlich Willkommen! Ihre Kathrin Wilhelm Fotos von: Lichtbildwerkstatt Babett Ehrt, 26603 Aurich und Fotografie Wolfgang Pfisterer, 87484 Nesselwang

Weitere Produkte von Haus AnNatur und AnNatur Garni

weitere Infos zum Betrieb

Produktbeschreibung

Anleitung

  1. Die Rote-Bete-Knolle waschen und ungeschält bissfest garen, abkühlen lassen und
    in 4 Portionen hauchdünne Scheiben schneiden, als Rosette auf 4 Teller verteilen.
    Gewürzgurken und Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden.
    Olivenöl in eine Schale geben und mit dem Balsamicoessig und dem Agavendicksaft zu einer cremigen Sauce verrühren. Gewürze zugeben und abschmecken. Die Sauce sollte kräftig schmecken und eine Ausgewogenheit zwischen süß, salzig und sauer haben. Vorsichtig auf der Rosette vom Rote-Bete-Carpaccio verteilen, träufeln. Die Gewürzgurken-  und Zwiebelwürfel dekorativ darum und darüber verteilen.
    Das Rapskernöl erhitzen (Spritzprobe mit einem Tropfen Wasser), so viel Öl erhitzen, dass die Bällchen darin schwimmen können.
    Ziegenfrischkäse in 4 Portionen mit feuchten Händen zu Kugeln formen.
    Das Ei kräftig aufschlagen, so dass es sich verdoppelt.
    Dinkelvollkornmehl, feingemahlenes Knäckebrot und das Ei  auf  je einen Teller geben.
    Die Ziegenbällchen zunächst in Ei wenden, dann kurz in dem Dinkelvollkornmehl, dann wieder in Ei und danach im feingemahlenen Roggenknäckebrot.
    In das heiße Öl geben und goldbraun backen (max. 1 Minute).

    Auf Küchenkrepp kurz trocknen und sofort in die Mitte der Rote-Bete-Carpaccio-Rosette legen und servieren.

    Serviertipp: Essbare Blüten, Dillblüten, Rucola als Bett legen und darauf die Rote-Bete verteilen,  fein geschnittene Kräuter auf dem Tellerrand verteilen.
    Die richtige Temperatur des Öls sollte beachtet werden (175 Grad – Fettbackthermometer hilfreich), damit die Bällchen nicht auslaufen oder verbrennen.

Weitere Informationen

Land

Deutschland, Niedersachsen

Eigenschaften

Rezepte

Kontaktformular - Ihre Nachricht an den Biobetrieb

Lesen Sie hier die Datenschutzerklärung von Bio-Vielfalt.