Kutschenfahrten – Biohotel Biolandhaus Arche, Kärnten

Kutschenfahrt Biolandhaus ArcheKutschenfahrt Biolandhaus Arche
Hausansicht mit KinderHausansicht mit Kinder
Biolandhaus ArcheBiolandhaus Arche
HausansichtHausansicht

Kutschenfahrten – Biohotel Biolandhaus Arche, Kärnten

Anfrage senden

Die Familie Gesson bietet in St. Oswald Noriker-Kutschenfahrten an

– die Fahrt dauert 1 Stunde im Raum St. Oswald und ist wirklich ein besonderes Erlebnis.

Wir informieren Sie gerne näher und buchen Ihnen eine Fahrt!

 

 

Zum Hotel

Kategorie:
  • Anbieterinfo
  • Weitere Informationen
  • Kontaktformular

Biolandhaus Arche

Biolandhaus Arche
Illmar Tessmann
Vollwertweg 1a
AT-9372 Eberstein

Telefonnummer anzeigen0043 4264 8120

zur Website

Das vegetarische Biohotel in Kärnten mit Weitblick und Seminar-Angebot Nachhaltig und klimafreundlich seit über 35 Jahren Vor über 35 Jahren war es Spinnerei. Heute sind es Trends: biologisch, vegetarisch, vegan, ökologisch und nachhaltig. Das alles gibt es im Biolandhaus Arche seit 1985. Aus voller Überzeugung. Damals war es das 1. Biohotel in Kärnten. Heute ist es immer noch die erste Adresse für Biourlaub in Österreich: Für besondere Menschen, die Bio- und Ökotourismus in Österreich an diesem besonderen Platz ganz authentisch erleben. Wertvolle Ressourcen der Natur rund ums Biohotel Das Wasser kommt aus den eigenen Quellen. Rechtsdrehend, geschmackvoll, weich, energetisch und mineralstoffreich. Weil es auf der Saualpe ganz viele seltene Mineralien und Gesteine gibt. Das Abwasser wird in der eigenen Biokläranlage gereinigt. Die Solaranlage wandelt die Sonnenenergie in Wärmeenergie um und lässt das Wasser warm fließen. Die Photovoltaikanlage erzeugt Strom. Im Biogarten wachsen Küchen- und Teekräuter. Im Beerengarten reifen die Johannisbeeren. Auf den Wiesen blühen Apfel-, Birnen- und Nussbäume. Herrliche Ruhe, saubere Luft, klare Sicht und viel Platz fördern die gute Erholung. Urlaub mit gutem Gewissen bei den Bio-Pionieren Im Biolandhaus Arche ist Food Waste ein Fremdwort. So viel wie möglich wird verwertet. So wenig wie nötig wird weggeworfen. Was an Bioabfall übrigbleibt, ist ganz wenig. Darüber freuen sich die sieben Schafe. Geschlachtet wird auf der Arche nicht. Zu präsent sind die Erinnerungen von Senior-Gastgeberin Rosalinde Tessmann an ihre Kindheit am elterlichen Hof. Das Schlachten der Schweine und Verarbeiten zu Fleisch, Wurst und vor allem frischer Blutwurst liegt ihr heute noch im Magen. Rückblickend gesehen gut. Denn das führte die leidenschaftliche Köchin zur vegetarischen Vollwertküche, geprägt von Dr. M. O. Bruker – eine Ernährungsform, bei der Lebendigkeit und Natürlichkeit im Vordergrund stehen. Bildnachweis: Johannes KernmayerGesundheit

Weitere Produkte von Biolandhaus Arche

weitere Infos zum Betrieb

Weitere Informationen

Land

Kärnten, Österreich

Eigenschaften

Freizeit, Sommer erleben, Winter erleben

Kontaktformular - Ihre Nachricht an den Biobetrieb

Lesen Sie hier die Datenschutzerklärung von Bio-Vielfalt.