Aktivierte Nüsse = Fermentierte Nüsse – joyful health

Walnüsse.Haselnüsse

Aktivierte Nüsse = Fermentierte Nüsse – joyful health

Anfrage senden

Rezept

Nüsse nach Wahl:

4 Tassen Nüsse mit 2 Teelöffel Meersalz (bei Mandeln nur 1 Teelöffel Meersalz und etwas Molke oder Buttermilch) in Wasser mindestens 7 Stunden (am besten über Nacht, beißen Sie in die Nuss und sehen Sie, ob die Nuss bis nach Innen nass ist) einweichen (bei Zimmertemperatur), abseihen und mit Wasser abspülen, mit einer Küchenrolle etwas trockenen, auf Backblech verteilen und in das Dörrgerät oder in den vorgewärmten Ofen geben, 50 Grad Celsius, sollten Sie keine Umluftrohr haben, lassen Sie die ersten Stunden das Rohr einen Spalt geöffnet. 8-16 Stunden (abhängig von Nusssorte und Rohr oder Dörrgerät) trocknen lassen, bis sie trocken (beißen Sie in eine Nuss hinein, um festzustellen, ob sie trocken ist) und knusprig sind. Aufbewahrung in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

  • Die aktivierten Nüsse können auch verfeinert werden:

2 Tassen knusprige Walnüsse, 2 Teelöffel geschmolzene Butter, 2 Teelöffel getrockneter Rosmarin, 1 Teelöffel Meersalz, ½ Teelöffel Cayenne Pfeffer (weglassen, wenn man es nicht so scharf mag) vermengen und auf dem Backblech für 10 Minuten nochmals ins Rohr geben. Aufbewahrung in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank.

Man kann natürlich seine Kreativität walten lassen und jegliche Kräuter oder Gewürze verwenden. Die Gewürzmischungen von Sonnentor eigenen sich besonders gut.

 

© Rezept von Birgit Venetz, www.venetz.at

 

 

  • Anbieterinfo
  • Hier mehr über das Produkt
  • Weitere Informationen
  • Kontaktformular

joyful health

joyful health
Birgit Venetz
Wiesel 10
AT-6142 Mieders

Telefonnummer anzeigen+43 5225 62182

zur Website

Mein Name ist Birgit Venetz und meine Leidenschaft ist ein freudvoller und gesunder Lebensstil in Harmonie mit der Natur. Ich bin ein lebensfroher Mensch, engagiert, interessiert, aktiv und offen. Ich verbringe viel Zeit in der Natur, bewege mich gerne und liebe es Neues zu lernen und zu entdecken. Als Visionärin bin ich oft meiner Zeit voraus und habe Spaß daran Altes zu erforschen sowie Neues zu kreiieren und zu wagen. Ich liebe mein Leben, bin voller Dank für all das Schöne und auch für die Herausforderungen, die es mit sich bringt. Mit der Hilfe von inspirierenden Lehrern und Mentoren lernte ich mit Leichtigkeit zu leben und im Fluss zu sein. Somit wurden Zitate und Theorien zu meiner Wirklichkeit, die ich jeden Tag leben und genießen darf. Mein größter Wunsch ist es all mein Wissen und die wundervollen Werkzeuge, die ich über eine lange Zeit erworben habe, mit dir zu teilen damit du das Leben leben kannst, für das du auf die Welt kamst. Ein Leben voll Gesundheit, Freude, Glückseligkeit, Liebe und Erfüllung. Komm und mach mit bei joyful health, tauch ein in spiritual holistic living und gib dir die Chance die beste Version von dir zum Vorschein zu bringen.

Weitere Produkte von joyful health

weitere Infos zum Betrieb

Produktbeschreibung

Aktivierte Nüsse  = Fermentierte Nüsse

Auf der Suche nach Gesundheit und Wohlbefinden bleibt leider immer wieder altes Wissen auf der Strecke. Ein gutes Beispiel sind die Fehltritte der Rohkostbewegung, die in den 60iger Jahren startete. Mit dem Fokus auf Rohqualität wurde die alte Kunst des Fermentierens vernachlässigt. Der Prozess der Fermentierung dient dazu die Verdaulichkeit von Getreide und Nüssen zu fördern, die von Natur aus viele Antinährstoffe beinhalten und dadurch den Darm stark belasten und für den Körper schädigend sind. Bei der Fermentierung werden Nährstoffe enzymatisch umgewandelt und vorverdaut. Das führt zu einem höheren Nährwert, steigert die Verdaulichkeit, hebt den Geschmack und konserviert auf natürliche Weise.

Ein gutes Beispiel dafür ist das traditionelle Sauerteigbrot. Tagelang durfte der Brotteig auf dem Ofen „rasten“. Dieses Wort ist aber irreleitend. Gerastet hat nicht der Teig, vielmehr ist er zu dieser Zeit fleißig am „arbeiten“. Das Getreide wird enzymatisch vorverdaut und das Resultat ist ein geschmackvolles und leichtverdauliches Brot. Eine Backkunst, die leider heute nicht mehr weit verbreitet ist aber im Moment ein „revival“ erlebt.

Ähnliches gilt für Nüsse und Samen, auch sie enthalten Antinährstoffe.

Nun fragt man sich, weshalb in Nahrung solche Antinährstoffe vorkommen, oder? Hier denkt die Natur mit. Antinährstoffe sind natürliche Chemikalien, die das Überleben des Getreides, der Nüsse, der Samen absichern.

Antinährstoffe, wie die Phytinsäure, Enzymblocker, wie den Amylaseblocker, Oxalsäure, Tannine und ähnliche Stoffe sind Teil des Immunsystems der Pflanze und erfüllen unterschiedliche Aufgaben. Zum Beispiel agieren Sie als natürliche Konservierungsmittel, schützen die Ernte vor dem Verrotten indem sie Bakterien, Insekten und andere Feine entgegen wirken. Sie schützen auch die Keimfähigkeit von Samen und vieles mehr.

Nehmen wir Getreide, Nüsse, Samen in Rohkost zu uns, konsumieren wir automatisch al diese „Wachposten“ mit.

 

Was versteht man unter Fermentierung? Durch langes Einweichen, Aktivierung von Samen, Entschärfung von Antinährstoffen, Vorverdauung und Vermehrung der Nährstoffe.

 

Fermentierung ist langsam und ist in der schnellen Küche verschwunden.

 

Die Nüsse werden lange eingeweicht, am besten in Salzwasser mit etwas Molke oder Zitrone. Die Nüsse saugen das Wasser auf, schwellen an und „arbeiten“. Das ist die Fermentierung.

Anschließend werden die Nüsse lange in einem Dörrgerät oder dem Backrohr bei maximal 50 Grad getrocknet (nicht gekocht oder geröstet), bei niedriger Temperatur damit die Nährstoffe und Enzyme intakt bleiben.

 

Die Nüsse werden knackig, geschmackvoll, leichter und sind leicht zu verdauen.

 

Bewahren Sie die Nüsse in einem Schraubverschlussglas im Kühlschrank auf.

Die Nüsse können als Zwischenmahlzeit gegessen werden oder Hauptgerichten beigemengt werden. Sie passen hervorragend zu Käse, Obst und auf Salate oder Nachspeisen. Sie können auch zur Herstellung von Nussbutter verwendet werden.

 

 

Weitere Informationen

Land

Österreich, Tirol

Eigenschaften

Rezepte

Kontaktformular - Ihre Nachricht an den Biobetrieb

Lesen Sie hier die Datenschutzerklärung von Bio-Vielfalt.