Bio-Ingwer selber anbauen

Bio-Ingwer selber anbauen

Bevor die begehrte Knolle bei uns ankommt, ist sie meist schon um den halben Erdball gereist. Um lange Transportwege samt CO2 Ausstoß zu vermeiden, kannst du die Ingwerwurzel ganz einfach selbst anbauen und vermehren.
Am besten startet man mit dem Rest einer Knolle Bio-Ingwer, so kann man sicher sein, dass der Ingwer voll mit gesundheitsfördernden Ölen, aber auch frei von schädlichen Pestiziden ist. Ob im Supermarkt gekauft oder beim Kochen übrig geblieben – wichtig ist, dass die Ingwerwurzel möglichst frisch und fest ist, damit sie noch austreiben kann.

So zieht man Pflanzen aus der Ingwerknolle:

Schneide ein etwa fünf Zentimeter langes Stück Ingwer von der Knolle ab. Dabei musst du darauf achten, dass sich an jedem Stück ein sogenannter „Vegetationsknoten“ befindet, sonst kann die Wurzel nicht austreiben.
Lege den abgeschnittenen Ingwer dann über Nacht in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser.
Fülle einen Blumentopf zu zwei Drittel mit Erde.
Setze den Ingwer am nächsten Tag mit der Schnittfläche nach unten hinein und bedecke ihn leicht mit Erde, sodass eine etwa zwei Zentimeter dicke Erdschicht über dem Ingwer liegt.
Stelle den Topf an einen hellen, warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.
Halte die Erde im Blumentopf nun mäßig feucht, jedoch nicht nass.
Damit der Ingwer bei ausreichender Luftfeuchtigkeit wachsen kann, kann man den Topf mit durchsichtiger Folie locker abdecken. (Mach ein paar Löcher in die Folie), oder stülpe ein umgekehrtes Glas darüber, das du immer wieder weg gibst damit die Pflanze atmen kann.
Benutze täglich eine Sprühflasche, um die Erde zu befeuchten.

Nach etwa sieben bis neun Monaten, wenn die Blätter sich gelb verfärben, kannst du deine ersten selber angebauten, regionalen Ingwerknollen ernten!

Ob als Hausmittel bei Erkältung, als Zutat beim Kochen oder geraspelt zu Ingwertee: Ingwer liegt im Trend. Kein Wunder: Die Knolle steckt voll ätherischer Öle und enthält viel Vitamin C und Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Calcium.

Wenn es gelingt schickt uns ein Foto eurer Ingwerpflanze!

Share this post